Katalonien ist vielseitig. Neben den angesagten Metropolen, wie Barcelona und Girona, sind es vor allem die bezaubernden Badebuchten, die die Reisenden nach Katalonien locken. Schroffe Felsformationen, leuchtend grüne Pinienwälder, versteckte Sandbuchten, kleine Fischerdörfer und das türkisblaue Meer prägen das Landschaftsbild der Küste.

In Kataloniens Hinterland, mit seinen mittelalterlichen, auf Hügeln gelegenen Dörfern, hingegen sind die grünen Ausläufer der Pyrenäen ein lohnendes Ziel. Die urtümliche Vulkanregion Garrotxa oder die wasserreiche Region Ripollés sind wenig bekannte und dennoch umso reizvollere Regionen für Naturliebhaber und Radfahrer. Abseits des Tourismustrubels zeigt sich das katalanische Hinterland von seiner ursprünglichen und authentischen Seite. Auch hier sorgt das angenehme Mittelmeerklima von Frühjahr bis Herbst für beste Bedingungen zum Radfahren.

Nach ein paar aktiven Tagen, lockt die lebendige Stadt Barcelona für eine Verlängerung. Oder möchten Sie doch lieber noch ein paar Tage in einer der Buchten am Strand entspannen? Wir beraten Sie gerne!


Alle Radreisen

Costa Brava

Genußradeln im grünen Hinterland Kataloniens
Diese sanfte Radreise führt Sie durch flaches und leicht hügeliges Terrain vom azurblauen Meer bis ins grüne Hinterland Kataloniens. Drei unterschiedliche Unterkünfte im historischen Stil geben der Reise einen besonderen Charme.

8 Tage, ab 598 €
Pyrenäen – Costa Brava

Berge und Meer in Katalonien
Vom Rande der Pyrenäen, radeln Sie gemütliche bis in die mittelalterliche Provinzhauptstadt Girona und weiter bis zur Costa Brava. Am Mittelmeer erwartet Sie das türkisfarbene Meer und die wilde Küstelandschaft.

7 Tage, ab 618 €