Als Spezialist für den Jakobsweg in Spanien haben wir verschiedene Wanderungen und Fahrradtouren auf (fast) allen Jakobswegen in Spanien im Programm. Neben dem Camino Francés (Hauptweg, französischer Weg) organisieren wir auch Wanderungen und Radreisen, die Sie auf den weniger frequentierten Nebenrouten nach Santiago de Compostela führen. Wir kennen alle Jakobsweg-Routen persönlich und wissen auch, wo Sie am besten übernachten und einkehren. Gerne organisieren wir den Gepäcktransport und die Anreise für Sie, so dass Sie sich ganz auf Ihre Jakobsweg-Pilgerreise einlassen können. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim durchstöbern unserer Reisen und natürlich einen Buen Camino!

Mit einem Klick auf das gewünschte Reiseformat gelangen Sie zu den Jakobswegreisen!


Alle Reisen

Auf dem Camino Inglés

Ursprünglicher Jakobsweg in Galicien
Der Camino Inglés ist wiederentdeckt und neu von den galicischen Behörden mit neuen Wegmarkierungen versehen worden. Erleben Sie die grüne Landschaft Galiciens zwischen Atlantikküste und Pilgermetropole!

8 Tage, ab 425 €
Auf dem Camino Primitivo

Der älteste Jakobsweg
Durch die Berge Asturiens und die grünen Hügel von Galicien schlängelt sich der Camino Primitivo in Richtung Santiago. Viele erfahrene Pilger bezeichnen ihn als den schönsten Jakobsweg überhaupt.

16 Tage, ab 868 €
Auf dem Camino Primitivo
Die letzten 105 km nach Santiago in 8 Tagen
Auf dieser einwöchigen Pilgerreise wandern Sie die letzten 105 km von Lugo nach Santiago de Compostela auf dem Camino Primitivo, dem ältesten aller Jakobswege. In Santiago erwartet Sie die Pilgerurkunde "La Compostela"!
8 Tage, ab 428 €
Auf dem Camino Primitivo individuelle Gruppe
Die letzten 105 km nach Santiago für Alleinreisende
Einwöchige Reise von Lugo nach Santiago de Compostela auf dem Camino Primitivo in einer individuellen Gruppe. Wandern Sie gemeinsam mit Gleichgesinnten nach Santiago!
8 Tage, ab 428 €
Camino del Norte

Auf grünen Küstenwegen nach Santiago
Die Wanderug auf dem nördlichen Jakobsweg führt Sie in einen Teil Spaniens, den die Wenigsten kennen. Der Camino del Norte führt entlang der Atlantikküste durch die wohl grünste Landschaft der Iberischen Halbinsel.

ab 9 Tage, ab 537 €
Camino del Norte begleitet

Der grüne Küstenweg
Diese Radreise verläuft entlang der Küste auf der ursprünglichsten und wohl landschaftlich schönsten Route des spanischen Jakobsweges, dem „Camino del Norte“. Ein Begleitfahrzeug ist stets in Ihrer Nähe.

ab 8 Tage, ab 778 €
Camino del Norte geführt

Der grüne Küstenweg
Auf unserer geführten Wanderung auf dem Camino del Norte lernen Sie die schönsten Teilabschnitte der grünen Küste Spaniens kennen und gelangen kurz vor Santiago auf den Camino Francés.

12 Tage, ab 1.478 €
Camino Francés

Radreise auf dem Jakobsweg
Seit vielen Jahren ist die individuelle Radreise auf dem bekannten Jakobsweg-Hauptweg unser Klassiker. Erleben Sie das einzigartige Nebeneinander von Kultur und Natur entlang des Camino Francés.

ab 298 €
Camino Francés

Die letzten 100 km in Kurzen Etappen
Bei der Ausarbeitung dieser Jakobsweg-Variante haben wir bewusst kurze Etappen gewählt, damit Sie sich bei den täglichen Wanderungen ausreichend Zeit lassen können.

9 Tage, ab 488 €
Camino Francés

Die letzten 200 km
Wandern Sie die letzten 200 Kilometer auf dem Hauptweg des spanischen Jakobswegs! Von Ponferrada geht es auf dem Jakobsweg über die grünen Hügel und durch die kleinen Dörfer Galiciens bis nach Santiago de Compostela.

14 Tage, ab 778 €
Camino Francés

Der ganze Jakobsweg
Bei dieser Reise bieten wir Ihnen die Möglichkeit den Jakobsweg-Hauptweg im eigenen Tempo und nach Ihren individuellen Wünschen zu wandern. Stellen Sie sich Ihren individuellen Reiseverlauf zusammen!

ab 5 Tage, ab 290 €
Camino Francés

Jakobsweg für Genießer
Erleben Sie eine ausgewogene Mischung aus moderaten Wanderungen auf dem Jakobsweg und Unterkünften mit einem besonderen Charme und Komfort. Gepäcktransport und Transfers sind inklusive.

8 Tage, ab 678 €
Camino Francés begleitet

Radreise auf dem Jakobsweg
Seit vielen Jahren unser Klassiker auf dem Jakobsweg. Begleitete Radreise auf dem Jakobsweg-Hauptweg von Pamplona nach Santiago. Erleben Sie das einzigartige Nebeneinander von Kultur und Natur entlang des Camino.

ab 9 Tagen, ab 778 €
Camino Francés geführt

Die letzten 100 km des Camino Francés gemeinsam erleben
In einer kleinen Gruppe erwandern wir gemeinsam die letzten 100 km auf dem Haupt-Jakobsweg. Die Etappen sind bewusst kurz gewählt, damit ausreichend Zeit für Wanderungen und Besichtigungen bleibt.

9 Tage, ab 1.198 €
Camino Francés geführt

Gemeinsam von Astorga nach Santiago de Compostela
Unsere Klassiker auf dem Jakobsweg! Bei dieser geführten Pilgerreise auf dem Jakobsweg-Hauptweg erleben Sie die kulturellen Höhepunkte zwischen Astorga und Santiago de Compostela.

13 Tage, ab 1.597 €
Camino Francés individuelle Gruppe

Die letzten 200 km
Wandern Sie die letzten 200 Kilometer auf dem Hauptweg des spanischen Jakobswegs in einer individuellen Gruppe. Gemeinsam mit Gleichgesinnten geht es durch Galiciens bis nach Santiago de Compostela.

14 Tage, ab 778 €
Camino Portugués

Portugiesischer Jakobsweg von Porto nach Santiago
Aufgrund der seichten Hügellandschaft gilt die portugiesische Route als gute Jakobsweg-Einstiegsvariante für Pilgerneulinge. Durch grüne Landschaften führt der Weg parallel zur Küste von Süd nach Nord .

ab 8 Tage, ab 458 €
Camino Portugués

Auf dem portugiesischen Jakobsweg von Porto nach Santiago
Individuelle Radreise auf dem Camino Portugués von Porto nach Santiago de Compostela. Die abwechslungsreiche Route führt Sie vorbei an reizvollen Dörfern, grünen Hügeln und berühmten Weltkulturerbestätten.

8 Tage, ab 597 €
Camino Portugués – Küstenroute

Entlang der Atlantikküste nach Santiago
Die landschaftlich reizvolle Küstenvariante des Camino Portugués wurde in den letzten Jahren neu ausgeschildert. Ab Porto führt die Route am Atlantik entlang bis nach nach Santiago de Compostela.

ab 7 Tage, ab 385 €
Camino Portugués – Küstenroute

Per Rad am Atlantik nach Santiago de Compostela
Auch für Radfahrer ist die portugiesische Küstenroute auf dem Jakobsweg zugänglich gemacht worden. Ausgehend von der sehenswerten Stadt Porto geht es parallel zum Atlantik nach Santiago.

8 Tage, ab 768 €
Jakobsweg im Schwarzwald

Genußvoll wandern auf historischen Wegen im Kinzigtal
Der Jakobsweg im Schwarzwald verbindet die Pilgerstraßen aus Osteuropa mit den Wegen in Frankreich. Schon im Mittelalter zogen hier Pilger von dem Neckartal durch den zentralen Schwarzwald in Richtung Elsass.

7 Tage, ab 518 €
Jakobsweg mit Hund

Auf vier Beinen nach Santiago
Speziell für Wanderer mit Hund ausgearbeitete Pilgerreise auf den letzten 100 km nach Santiago. Die ausgewählten Unterkünften liegen meißt am Ortsrand. Hunde sind willkommen.

8 Tage, ab 576
Jakobsweg mit Kindern

Mit kleinen Schritten nach Santiago
Auch für Kinder ist der Jakobsweg eine ganz besondere Erfahrung. Verkürzte Etappen und Kindgerechte Unterkünfte sorgen für eine gelungene Familienwanderung.

9 Tage, ab 488 €
Mosel-Camino

Jakobsweg-Pilgern in Deutschlands schönster Flusslandschaft
Mal direkt neben der Mosel, mal oberhalb auf dem Kamm, führt der Mosel-Camino entlang der herrlichen Flusslandschaft bis nach Trier zum Apostelgrab des hl. St. Matthias.

7 Tage, ab 498 €
Schweizer Jakobsweg

Auf der Via Jacobi vom Bodensee nach Einsiedeln
Ausgehend vom Südufer des Bodensees, vorbei an St. Gallen und dem Zürichsee, führt Sie die Pilgerroute bis zum berühmten Kloster Einsiedeln, einem der bedeutendsten Pilgerzentren am Jakobsweg.

7 Tage, ab 698 €
Via de la Plata

Südliche-Jakobsweg-Route auf den Spuren der Römerstraße
Die südliche Jakobswegroute verläuft von Andalusien in Südspanien durch die Extramadura und Kastilien bis nach Galicien im Nordwesten. Zahlreiche Kulturdenkmäler und herrliche Naturlandschaften säumen den Weg.

ab 7 Tage, ab 378 €
Via de la Plata begleitet

Der südliche Jakobsweg
Diese einzigartige, begleitete Fahrradreise führt Sie auf der Via de la Plata von dem sonnendurchfluteten Andalusien durch die Weiten der iberischen Hochebene in der Extremadura bis nach Kastilien.

9 Tage
Via Podiensis

Jakobsweg in Frankreich
Beginnend im wunderschönen Le-Puy-en-Velay führt die Via Podiensis durch das südliche Zentralmassiv nach St.-Jean-Pied-de-Port in den französischen Pyrenäen und mündet dort in den Spanischen Jakobsweg.

ab 8 Tage, ab 625 €

Informationen zum Jakobsweg in Spanien und Europa

Der Jakobsweg ist eigentlich ein ganzes Wege-System. So wie die Verästelungen von Flusssystemen, durchqueren eine Vielzahl an Jakobswegen ganz Europa bis nach Nordspanien. Als Jakobsweg werden alle Pilgerwege bezeichnet, die das Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela zum Ziel haben. Die Entstehung der Jakobsweg-Routen geht auf die erste Hälfte des 11. Jh. zurück. Seit dem haben schon Millionen von Menschen den Jakobsweg wandernd oder per Rad, aus den unterschiedlichsten Beweggründen, zurückgelegt.

Es ist gut, etwas Langsames zu tun, bevor man im Leben eine wichtige Entscheidung trifft.
(Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg)

Der Jakobsweg verbindet Europa, indem er über die verschiedenen Länder und Identitäten hinweg ein Netz von Wegen bildet, mit nur einem Ziel: Santiago de Compostela. Dieser Teil gemeinsamer europäischer Geschichte, der 1987 in der Ernennung der Jakobswege durch den Europarat zur „Ersten Europäischen Kulturstraße“ gipfelte, wurde damit als positives Erbe gewürdigt. 1993 wurde der Camino Francés in Spanien in die Liste der Welterbestätten der UNESCO aufgenommen, 1998 die vier Haupt-Jakobswege in Frankreich. Auch in Deutschland wurden in den letzten Jahren ehemalige Pilgerwege wiederentdeckt und meist von engagierten Wanderverbänden, Jakobus-Gesellschaften und Tourismusregionen als Jakobsweg ausgewiesen.


Nebenrouten des Jakobswegs in Spanien

Je nachdem, welchen Weg ein Pilger in Frankreich gegangen ist, überquert er die Pyrenäen meist über den Pass von Somport (Aragón) oder den Pass von Ibañeta (Navarra). In Puente de la Reina in Navarra vereinigen sich Jakobswege zu dem Hauptweg, dem so genannten Camino Francés (auch Französischer Weg). Von dort aus werden die Regionen Navarra, La Rioja und Kastilien durchwandert, bis man schließlich Santiago de Compostela in Galicien erreicht. Zahlreiche Sakralbauten in Städten wie Burgos, León und Astorga säumen den Camino Francés. Die Verlängerung des Jakobsweges führt weiter bis an das Cap Finisterre am Atlantik.

Wir sind Pilger, die auf verschiedenen Wegen auf einen gemeinsamen Treffpunkt zuwandern.
(Antoine de Saint-Exupéry, Worte wie Sterne)

Die Jakobswegroute des Camino Francés konnte sich allerdings erst entwickeln, nachdem die Mauren, die im frühen Mittelalter noch den größten Teil der Iberischen Halbinsel besetzt hielten, durch die christlich-spanische Rückeroberung (Reconquista) weiter in den Süden gedrängt wurden. Daher verliefen die frühen Jakobswege in Spanien nach Santiago de Compostela jenseits des kantabrischen Küstengebirgszuges am Rande der Nordküste. Heute ist dieser Weg als „Camino del Norte“ (Küstenweg) und ein Abzweig im Hinterland als „Camino Primitivo“ (ältester Jakobsweg) bekannt. Erst später, als die Mauren auf einen Kernbereich in Andalusien zurückgedrängt und schließlich durch die katholischen Könige Isabella I. und Ferdinand II. endgültig besiegt wurden, entwickelten sich auch die Jakobswege von Südspanien („Camino Mozárabe“ bzw. „Via de la Plata“) und Portugal „Camino Portugués“ und andere Nebenwege, wie zum Beispiel der „Camino Inglés“ (von Ferrol nach Santiago de Compostela). Für das Wandern und Radfahren auf dem Jakobsweg eignen sich insbesondere die weniger bekannten Nebenrouten. Auch zu den beliebten Reisezeiten im Sommer sind diese noch recht wenig frequentiert und vermitteln ein sehr authentisches Jakobsweg-Erlebnis.


Weitere Informationen über den Jakobsweg in Spanien