Höhepunkte: Granzstadt Tui am Rio Mino, zahlreiche mittelalterliche Brücken, grüne Landschaft, schattige Wälder, malerische Rías, Santiago de Compostela


Gepäcktransport und Flughafentransfer optional buchbar


11 Tage / 10 Nächte


Wandern (individuell)

Wandern (individuell)
Schwierigkeit 2 von 5

Das erste Bild aus der Bildergalerie verwenden

Bildergalerie

Angenehm kurze Etappen und die moderaten Steigungen machen diese Camino-Portugués-Variante auch für Pilgerneulinge, Genusswanderer und Familien mit Kindern zu einer idealen Route. Der Weg führt durch die leicht hügelige Landschaft von der historischen Kleinstadt Tui an der portugiesisch-spanischen Grenze bis nach Santiago de Compostela in Galizien. Ruhige Wälder mit sprudelnden Bächen und mittelalterlichen Brücken, vom Weinanbau geprägte Landstriche, alte spanische Orte mit sehenswerten Sakralbauten und die immer wiederkehrenden Ausblicke auf die Rías (Meeresarme) sorgen für abwechslungsreiche Tagesetappen auf den letzten 112 km nach Santiago. Buen Camino!

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Tui,

2. Tag: Tui – O Porriño. Nachmittags Rücktransfer zu Ihrem Hotel in Tui (17 km, 280 Hm),

3. Tag: 9:00 Uhr Transfer nach O Porriño und Wanderung bis Redondela (15 km, 306 Hm),

4. Tag: Redondela – Arcade (7 km, 236 Hm),

5. Tag: Arcade – Pontevedra (13 km, 293 Hm),

6. Tag: Pontevedra – San Amaro und mittags Rücktransfer zu Ihrem Hotel in Pontevedra (10 km, 257 Hm),

7. Tag: 9:00 Uhr Transfer nach San Amaro und Wanderung bis Caldas de Reis (12 km, 138 Hm),

8. Tag: Caldas de Reis – Padron (19 km, 230 Hm),

9. Tag: Padron – Teo (11 km, 230 Hm),

10. Tag: Teo – Santiago (12 km, 352Hm),

11. Tag: Abreise

Zum Auftakt der Reise erwartet Sie die geschichtsträchtige Grenzstadt Tui am Río Miño. Die romanische Kathedrale thront wie eine Festungsanlage auf dem höchsten Punkt der Stadt. Wer frühzeitig anreist, läuft vielleicht schon mal seine Wanderschuhe ein und unternimmt einen Spaziergang auf die andere Seite der Brücke, nach Portugal zur prächtigen Fortaleza von Valença. Die Wanderung am zweiten Tag führt Sie durch kleine Altstadtgassen aus Tui hinaus durch Gemüsegärten und Wälder bis nach O Porriño. Nachmittags Rücktransfer zu Ihrer Unterkunft in Tui. Nach dem Frühstück am 3. Tag: Transfer zurück nach O Porriño und Fortsetzung der Wanderung. Arcade liegt malerisch direkt an der Ría de Vigo und ist berühmt für seine Austernzucht. Die Hafenstadt Pontevedra an der Lérez-Mündung wird auch liebevoll als kleine Schwester Santiagos bezeichnet. Zahlreiche Kirchen und Klöster zeugen von der engen Verbundenheit zum Jakobsweg. Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte erster Güte werden in den rustikalen Fischrestaurants der Altstadt angeboten. Nach der Wanderung am 6. Tag Rücktransfer zur Unterkunft in Pontevedra. Am 7. Tag Transfer nach San Amaro und Fortsetzung der Wanderung. Caldas de Rei war schon bei den Römern wegen seiner heißen Thermalquellen beliebt. Freuen Sie sich auf ein Bad im wohltuenden, 30 Grad warmen Wasser. Padron mit seiner Jakobuskirche und atmosphärischem Ortskern ist eine der geschichtsträchtigsten Stationen des Pilgerwegs. Über Spanien hinaus bekannt sind die gebratenen grünen Pimientos de Padrón aus der Region. Vom idyllischen Weiler Teo sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Santiago de Compostela. Endlich vor der mächtigen Wallfahrtskathedrale zu stehen ist überwältigend und rührt so manchen Pilger auf besondere Art.

Ihre Unterkünfte

In Tui 2-Sterne-Superiorhotel im historischen Gebäude mit Garten. In Redondela, Arcade und Pontevedra 2-Sterne-Hotel und in Santiago 3-Sterne-Hotel jeweils in Altstadtnähe. Ihr 2-Sterne-Hotel in Caldas de Reis verfügt über einen Thermalpool (gratis) und Wellnessbereich (Gebühr). Die Unterkunft in Padron, ein ehemaliger Bischofslandsitz, liegt ca. 1 km vom Ort entfernt und verfügt über einen Pool. In Teo buchen wir ein charmantes Casa Rurale (Landhaus) mit schönem Garten. Sollten unsere Standardunterkünfte ausgebucht sein, reservieren wir gleichwertige Unterkünfte in der Nähe der Etappenorte mit kostenlosen Hin- und Rücktransfers.

Gut zu wissen

Die Tour berechtigt zum Erwerb der Pilgerurkunde „La Compostela“ in Santiago. Gern vermitteln wir Ihnen eine passende Flugverbindung mit Hinflug nach Porto oder Santiago und Rückflug ab Santiago. Flughafentransfers zum Ausgangspunkt sowie Verlängerungsnächte in allen Etappenorten sind buchbar.

  • 10 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Transfers gemäß Reiseverlauf
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit allg. Informationen zum Jakobsweg, Stadt- und Lageplänen, 1 Wanderführer (Buch)
  • 1 Pilgerausweis pro Person
  • VUELTA- Sprachführer
  • Service-Telefonnummer 
Anreise täglich möglich vom 15.03. - 01.11.18. Beste Reisezeit: April - Okt.
 

Preise pro Person in

Doppelzimmer: € 675
Einzelzimmer (bei mehr als 1 Person pro Buchung): € 1.028
Einzelzimmer (bei nur 1 Person pro Buchung): € 1.050
 

Zusatznächte inkl. Frühstück pro Person

Porto Doppelzimmer: € 54
Porto Einzelzimmer: € 88
Parada de Francos (Teo) Doppelzimmer: € 48
Parada de Francos (Teo) Einzelzimmer: € 75
Santiago Doppelzimmer: € 54
Santiago Einzelzimmer: € 88
Upgrade: 4****-Hotel in Santiago im Doppelzimmer: € 25
Upgrade: 4****-Hotel in Santiago im Einzelzimmer: € 31
 

Zuschläge in Euro

Gepäcktransport*, 1 St.: € 98
Gepäcktransport*, 2 St.: € 184
Gepäcktransport*, 3 St.: € 264
Gepäcktransport*, 4 St.: € 328
Porto Flughafen – Caminha: € 168
Vigo Flughafen – Caminha: € 65
 
* Der Preis gilt für Gepäckstücke à max. 18 kg von Hotel zu Hotel während der Wanderungen.
 
Teilnehmer: ab 1
 
Veranstalter: VUELTA Rad- und Wandertouren
Reisecode: WKJP
Leichte Etappen auf gut begehbaren Wegen mit einer Wanderzeit von 3 - 5 Stunden pro Tag. Durchgehend sehr gute Wegmarkierungen.