Höhepunkte: Leichte Wanderetappen durch das grüne Galicien, Kulturdenkmäler in Santiago de Compostela


Landhotels mit Charme und gehobenem Komfort, Flughafentransfer, Gepäcktransport, Berechtigung zum Erwerb der Pilgerurkunde


9 Tage / 8 Nächte


Wandern (individuell)

Wandern (individuell)
Schwierigkeit 2 von 5

Das erste Bild aus der Bildergalerie verwenden

Bildergalerie

Bei der Gestaltung dieser Jakobswegreise auf den letzten 102 Kilometern nach Santiago de Compostela wurden zwei Gesichtspunkte besonders berücksichtigt: Zum einen sollten die Tagesetappen nicht zu anstrengend werden und zum anderen wollten wir besondere Unterkünfte auswählen, die einen gehobenen Komfort und einen gewissen Charme bieten. Mit Freude möchten wir Ihnen das gelungene Ergebnis präsentieren: Jakobsweg für Genießer.


Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Santiago und Transfer bis Sarria,

2. Tag: Transfer nach Brea zum 100-km-Stein und Wanderung bis Portomarín (12 km, 240 Hm),

3. Tag: Portomarín – Ventas de Naron und Transfer zu charmantem Landhotel in der Nähe (ca. 14 km, 240 Hm),

4. Tag: Transfer zurück nach Ventas de Naron und Wanderung bis Ponte Campana (ca. 15 km, 250 Hm),

5. Tag: Ponte Campana – Mélide (ca. 11 km, 150 Hm),

6. Tag: Mélide – Arzúa (ca. 14 km, 300 Hm),

7. Tag: Arzúa – Salceda (ca. 12 km, 250 Hm),

8. Tag: Salceda – Lavacolla (ca. 16 km, 200 Hm),

9. Tag: Lavacolla – Santiago de Compostela (ca. 10 km, 150 Hm),

10. Tag: Individuelle Abreise.


Die Tagesetappen sind recht kurz gehalten, sodass Sie bei einem entspannten Tempo meist 3 bis 5 Stunden pro Tag unterwegs sind. Da in Ventas de Naron am Jakobsweg keine hochwertige Unterkunft zur Verfügung steht, haben wir ein charmantes Landhotel etwas abseits inkl. Hin- und Rücktransfer eingeplant. Ausgestattet mit unserem umfangreichen Infopaket können Sie dann in Ihrem eigenen Tempo die Tagesetappe gestalten. Sie beginnen die Wanderung in der hübschen Pilger-Kleinstadt Sarria. Schon hier können Sie in der Altstadt die intensive Atmosphäre des Pilgerwegs wahrnehmen, die Sie während der ganzen Reise begleiten wird. Am nächsten Tag geht es nach Portomarín, einem kleinen Ort oberhalb des aufgestauten Rio Miño. Bemerkenswert ist hier die romanische Wehrkirche San Nicolás, die den zentralen Platz des Dorfes dominiert. Auf dem weiteren Weg nach Santiago de Compostela wandern Sie durch eine typisch galizische Landschaft mit sanften Hügeln, schattigen Laubwäldern, plätschernden Flussläufen und grünen Weiden. Immer wieder gelangen Sie in freundlich anmutende Dörfer mit sehenswerten, historischen Gebäuden, die mit der Geschichte des Jakobswegs verbunden sind. Als Belohnung für die täglichen Wanderungen erwartet Sie die berühmte Pilgerstadt Santiago de Compostela mit zahlreichen Sakralbauten und prächtigen Plätzen. Wir empfehlen eine Zusatznacht einzuplanen, damit Sie in Ruhe die Kathedrale und die Altstadt kennenlernen können. Ein besonderes Erlebnis ist sicherlich der Besuch der heiligen Pilgermesse, die jeden Mittag um 12 Uhr mit dem Gesang der Nonnen eröffnet wird. Wenn am Ende der Messe der mächtige Weihrauchkessel durch das Kirchenschiff schwingt, reichen sich alle Besucher die Hände.



Ihre Unterkünfte

In Sarria und Santiago de Compostela übernachten Sie in 4-Sterne-Hotels im Altstadtbereich. In den anderen Etappenorten buchen wir Casas Rurales (Landhäuser) mit einem besonderen Charme. Zum Teil handelt es sich um restaurierte, historische Gebäude mit nur wenigen Zimmern. Sollten unsere Standardunterkünfte ausgebucht sein, reservieren wir gleichwertige Unterkünfte in der Nähe der Etappenorte mit kostenlosen Hin- und Rücktransfers. In Melide buchen wir ein einfaches, aber gepflegtes 1-Sterne-Hotel.

 


Gut zu wissen

Die An- und Abreise erfolgen in Eigenregie über den Flughafen von Santiago de Compostela, von wo aus Sie mit einem Privattransfer zu Ihrer ersten Unterkunft gebracht werden. Gern vermitteln wir Ihnen eine passende Flugverbindung. Bitte beachten Sie, dass es nur wenige höherwertige Unterkünfte auf diesem Teilabschnitt des Jakobsweges gibt. Daher kann es zu Engpässen bei der Zimmerverfügbarkeit kommen. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Planung der Reise.


  • 9 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Transfer Flughafen Santiago – Sarria
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit allg. Informationen zum Jakobsweg, Stadt- und Lageplänen, 1 Wanderführer (Buch)
  • Gepäcktransport (1 Gepäckstück à max. 18 kg p. P.) von Hotel zu Hotel während der Wanderungen
  • Transfers laut Programm
  • 1 Pilgerausweis p. P.
  • deutschsprachige Service-Telefonnummer
  • VUELTA-Sprachführer


Anreise täglich und ganzjährig möglich. Beste Reisezeit: April - Nov.
 

Preise 2018 pro Person in Euro

Doppelzimmer: € 669
Einzelzimmer: € 976
 

Zuschläge in Euro

Einzelbucher-Zuschlag*: € 140
Zusatznacht in Santiago im Doppelzimmer: € 74
Zusatznacht in Santiago im Einzelzimmer: € 114
 
* Bei einer alleinreisenden Person wird zusätzlich zum Einzelzimmerpreis der Einzelbucher-Zuschlag berechnet.
 
Teilnehmer: ab 1*
 
Veranstalter: VUELTA Rad- und Wandertouren
Reisecode: WT15
Es handelt sich um leichte Etappen (ca. 11 - 16 km) mit einer durchschnittlichen Wanderzeit von 3 - 5 Stunden auf gut zu gehenden Wegen. Die Route ist durchweg gut ausgeschildert und führt durch ebenes bis leicht hügeliges Gelände.