Die Bergwelt der Pyrenäen zieht sich als natürliche Grenze zwischen Frankreich und Spanien vom Mittelmeer im Osten bis zum Atlantik im Westen. Kaum ein Gebirge in Europa ist so reich an Naturschönheiten, wie die spanischen Pyrenäen und hat sich dabei die Ursprünglichkeit derart gut bewahrt. In den Pyrenäen Wandern ist ein Genuss für alle wirklichen Naturliebhaber. Wilde Schluchten, immergrüne Wälder, einsame Schmugglerpfade, glasklare Hochseen und schroffe Bergkulissen warten auf den Wanderer, der sich zu Fuß in die Pyrenäen aufmacht.

Besonders reizvoll ist das Wandern im Ordesa-Nationalpark, wo die intakte Flora und Fauna von den örtlichen Behörden geschützt und vorm Massentourismus bewahrt wird. Einzigartige, teilweise bedrohte Tier- und Pflanzenarten fühlen sich hier noch zuhause.

Alle Reisen

Ordesa-Nationalpark

Eindrucksvolle Bergwelt der spanischen Hochpyrenäen
Der Ordesa-Nationalpark ist bekannt für schillernde Flüsse, urige Bergdörfer, rauhe Felsformationen und Schluchten sowie eine prächtige Vegatation. Täglich stehen zwei abwechslungsreiche Wanderungen zur Auswahl.

7 Tage, ab 478 €
Reizvolle Vorpyrenäen

Wandern durch das Ripollés
Erleben Sie eine der reizvollsten Regionen der Vorpyrenäen Kataloniens beim Wandern. Sie durchwandern stattliche Steindörfer und herrliche Landschaften, wo es manchmal so scheint, als wäre die Zeit stehen geblieben.

7 Tage, ab 688 €