Höhepunkte: Einsame Buchten, weite Strände, grüne Küstenlandschaft auf der wohl schönsten Jakobswegroute


Ausgesuchte Stadthotels oder familiäre Unterkünfte am Jakobsweg, optional Gepäcktransport


Individuell wählbare Etappenaufteilung


Wandern (individuell)

Wandern (individuell)
Schwierigkeit 3 von 5

Das erste Bild aus der Bildergalerie verwenden

Bildergalerie

Der Camino del Norte (oder auch Camino de la Costa) geht auf die Zeit zurück, in der die Mauren weite Teile der Iberischen Halbinsel besetzt hielten und Jakobs-Pilger an die Atlantikküste ausweichen mussten, um sicher nach Santiago zu wandern. Die auch als Costa Verde bezeichnete grüne Küste zeichnet sich vor allem durch eine üppige, fruchtbare Landschaft aus. Ursprüngliche Fischerdörfchen und moderne Badeorte wechseln sich auf der nördlichen Jakobsweg-Route ab mit malerischen Flussmündungen, einsamen Buchten und weiten Sandstränden.


Reiseverlauf

Die Entscheidung, ob Sie nur einzelne oder mehrere Blöcke hintereinander auf dem Camino del Norte bewandern wollen, liegt bei Ihnen. Auch das Tempo der jeweiligen Tagesetappen bestimmen Sie selbst. Wir stellen Ihnen ein umfangreiches Infopaket inklusive Wanderbeschreibungen und Stadtplänen zur Verfügung, sorgen für die Buchung von sorgfältig ausgewählten Unterkünften und organisieren auf Wunsch den Transport Ihres Gepäcks. Zwischen zwei Blöcken auf dem Küstenweg ist jeweils ein Regenerationstag geplant. Sie können aber auch ohne Pause weiterwandern und innerhalb einzelner Blöcke zusätzliche Übernachtungen buchen.


Block 1: Irún – Bilbao (9 Tage / 8 Nächte)

1. Tag: Individuelle Anreise nach Irún, 2. Tag: Irún – San Sebastián (ca. 26 km, 770 Hm), 3. Tag: San Sebastián – Zarautz (ca. 22 km, 570 Hm), 4. Tag: Zarautz – Deba (ca. 23 km, 700 Hm) 5. Tag: Deba – Markina-Xemein (ca. 23 km, 800 Hm), 6. Tag: Markina-Xemein – Guernika (ca. 25 km, 610 Hm), 7. Tag: Guernika – Lezama (ca. 22 km, 300 Hm), 8. Tag: Lezama – Bilbao (ca. 13 km, 110 Hm), 9. Tag: Individuelle Abreise aus Bilbao oder Verlängerung.


Ausgehend von der Grenzstadt Irún führt Sie der Camino del Norte zunächst nach San Sebastián, der europäischen Kulturhauptstadt 2016. Vorbei an der traumhaften Bucht La Concha (die Muschel) wandern Sie weiter durch die grüne, hügelige Landschaft des Baskenlandes gen Westen bis nach Bilbao. Es lohnt sich, etwas Zeit einzuplanen, um das weltberühmte Guggenheim-Museum und die herausgeputzte, am Fluss gelegene Altstadt zu besichtigen.


Block 2: Bilbao – LLanes (14 Tage / 12 Nächte)

1. Tag: Individuelle Anreise nach Bilbao, 2. Tag: Taxitransfer nach Pobeña und Wanderung nach Castro Urdiales (ca. 22 km, 300 Hm), 3. Tag: Castro Urdiales – Rioseco (13 km, 100 Hm), 4. Tag: Rioseco – Laredo (ca. 17 km, 500 Hm), 5. Tag: Laredo – Arnuero (ca. 24 km, 300 Hm), 6. Tag: Arnuero – Somo / Santander (ca. 23 km, 150 Hm, Fährfahrt von Somo nach Santander nicht im Preis inklusive), 7. Tag: Santander – Mogro (ca. 20 km, 100 Hm), 8. Tag: Mogro – Santillana del Mar (ca. 17 km, 250 Hm), 9. Tag: Santillana del Mar – Comillas (ca. 23 km, 100 Hm), 10. Tag: Comillas – San Vicente de la Barquera (11 km, 80 Hm), 11. Tag: San Vicente de la Barquera – Unquera (ca. 18 km, 220 Hm), 12. Tag: Unquera – Pendueles (13 km, 220 Hm),13. Tag: Pendueles – Llanes (ca. 14 km, 240 Hm), 14. Tag: Individuelle Abreise aus Llanes oder Verlängerung.


Nachdem Sie die urbanen Eindrücke Bilbaos hinter sich gelassen haben, führt Sie der Camino del Norte durch eine eindrucksvolle Küstenlandschaft. Steile Felsklippen, breite Flusstäler (Rias) und grüne Hänge ziehen sich hier von der Küste bis tief nach Kantabrien hinein. Altertümliche Ortschaften finden sich neben modernen Badeorten. Schließlich gelangen Sie nach Santander, Hafenstadt und Hauptstadt Kantabriens. Im weiteren Verlauf der Route übernachten Sie in Santillana del Mar, wohl eines der schönsten mittelalterlichen Dörfer an der Nordküste und in Comillas, das für die Vielzahl an Jugendstilbauten bekannt ist. Der Abschnitt endet in Llanes, wo drei herrliche Badebuchten und eine hübsche Altstadt zum Verweilen einladen.


Block 3: Llanes – Ribadeo (15 T. / 14 N.)

1. Tag: Individuelle Anreise nach Llanes, 2. Tag: Llanes – Nueva (15 km, 120 Hm), 3. Tag: Nueva – Ribadesella (ca. 17 km, 200 Hm), 4. Tag: Ribadesella – La Isla (ca. 17 km, 400 Hm), 5. Tag: La Isla – Villaviciosa (ca. 23 km, 350 Hm), 6. Tag: Transfer nach Niévares (11 km) und Wanderung nach Gijón (ca. 21 km, 600 Hm), 7. Tag: Gijón – Avilés (ca. 25 km*, 280 Hm), 8. Tag: Avilés – Soto del Barco (ca. 20 km, 240 Hm), 9. Tag: Soto del Barco – Soto Luiña (ca. 23 km, 630 Hm), 10. Tag: Soto de Luiña – Cadavedo (ca. 24 km*, 380 Hm), 11. Tag: Cadavedo – Luarca (ca. 17 km, 210 Hm), 12. Tag: Luarca – Navia (ca. 19 km, 190 Hm), 13. Tag: Navia – Tapia de Casariego (ca. 24 km, 110 Hm)*, 14. Tag: Tapia de Casariego – Ribadeo (ca. 13 km, 100 Hm), 15. Tag: Individuelle Abreise aus Ribadeo oder Verlängerung.


Die Jakobsweg-Küstenroute verläuft überwiegend in der Region Asturien, die einige der schönsten Strände Spaniens bereithält. Der Camino del Norte führt an der zerklüfteten Küste entlang und offenbart immer wieder atemberaubende Ausblicke. In kleinen Fischerorten können Sie verweilen und die authentische Stimmung genießen. Während im Süden das Kantabrische Gebirge verläuft, bleiben Sie an der Küste und gelangen schließlich nach Gijón mit seinem langen Sandstrand und weitläufigen Hafen. Über das malerische Fischerdorf Luarca folgen Sie der Küste bis Sie nach der Überquerung eines mächtigen Meeresarms schließlich Ribadeo erreichen.


Block 4: Ribadeo – Santiago (11 T. / 10 N.)

1. Tag: Individuelle Anreise nach Ribadeo, 2. Tag: Transfer nach Os Bestileiros (ca. 12 km) und Wanderung nach Lourenzá (ca. 16 km, 390 Hm), 3. Tag: Lourenzá – Abadín (ca. 25 km, 640 Hm), 4. Tag: Abadín – Villalba (ca. 20 km, 305 Hm), 5. Tag: Villalba – Baamonde (ca. 21 km, 290 Hm), 6. Tag: Baamonde – A Roxica (ca. 18 km, 450 Hm, Unterkunft liegt Abseits der Route. Abholung durch Gastgeber), 7. Tag: A Roxica – Sobrado de los Monjes (ca. 22 km, 90 Hm), 8. Tag: Sobrado de los Monjes – Arzúa (ca. 22 km, 280 Hm), 9. Tag: Arzúa – Rúa (ca. 19 km, 150 Hm), 10. Tag: Rúa – Santiago de Compostela (ca. 22 km, 330 Hm), 11. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung.


Steile Hänge und weite Täler in sattem Grün, von Flussläufen und Wasserfällen durchzogen – so präsentiert sich das Mittelgebirge Galiciens, das Sie auf Ihrem Weg zum großen Pilgerziel durchwandern. Sie passieren auf dieser Route immer wieder ursprüngliche Dörfer, Eukalyptuswälder und Bauernhäuser. Am 11. Tag erreichen Sie Santiago de Compostela, wo Sie die wohlverdiente Pilgerurkunde in Empfang nehmen können.


Ihre Unterkünfte

In Santiago und größeren Orten übernachten Sie in guten Mittelklasse-Hotels in der Altstadt oder in Zentrumsnähe, sodass Sie fußläufig die Sehenswürdigkeiten erreichen können. In kleineren Ortschaften am Jakobsweg werden ausgesuchte Casas Rurales (Landhäuser) oder einfache Hotels und gepflegte Pensionen für Sie reserviert.


Gut zu wissen

Die An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern vermitteln wir Ihnen einen passenden Flug und organisieren Transfers oder beraten Sie zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Je nachdem welche Blöcke Sie wandern möchten, eignen sich die Flughäfen von Bilbao, Santander, Oviedo/Asturias oder Santiago für die Anreise.


  • Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit allg. Informationen zum Jakobsweg, Stadt- und Lageplänen, Wanderführer (Buch)
  • VUELTA- Sprachführer
  • 1 Pilgerausweis p. P.
  • deutschsprachige Service-Telefonnummer


Preise 2018 pro Person in Euro

Anreise täglich möglich gemäß Saisonkalender. Beste Reisezeit: April - Juni & Sept. - Okt.
 

Block 1: Irún – Bilbao

Saison A im Doppelzimmer: € 539
Saison A im Einzelzimmer: € 757
Saison B im Doppelzimmer: € 658
Saison B im Einzelzimmer: € 898
Einzelbucher-Zuschlag*: € 40
 

Block 2: Bilbao – Llanes

Saison A im Doppelzimmer: € 775
Saison A im Einzelzimmer: € 1.098
Saison B im Doppelzimmer: € 945
Saison B im Einzelzimmer: € 1.325
Einzelbucher-Zuschlag*: € 20
 

Block 3: Llanes – Ribadeo

Saison A im Doppelzimmer: € 828
Saison A im Einzelzimmer: € 1.129
Saison B im Doppelzimmer: € 998
Saison B im Einzelzimmer: € 1.369
Einzelbucher-Zuschlag*: € 35
 

Block 4: Ribadeo – Santiago

Saison A & B im Doppelzimmer: € 598
Saison A & B im Einzelzimmer: € 798
Einzelbucher-Zuschlag*: € 35
 

Zuschläge

Gepäcktransport Irún – Bilbao (1 - 6 St.): € 230
Gepäcktransport Bilbao – Llanes (1 - 6 St.): € 338
Gepäcktransport Llanes – Ribadeo (1 - 6 St.): € 360
Gepäcktransport Ribadeo – Santiago (1 - 6 St.): € 298
 

Zusatznacht inkl. Frühst. p. P.

San Sebastián (Saison A) im Doppelzimmer: € 85
San Sebastián (Saison A) im Einzelzimmer: € 130
Bilbao (Saison A) im Doppelzimmer: € 78
Bilbao (Saison A) im Einzelzimmer: € 128
Comillas (Saison A) im Doppelzimmer: € 52
Comillas (Saison A) im Einzelzimmer: € 74
Llanes (Saison A) im Doppelzimmer: € 52
Llanes (Saison A) im Einzelzimmer: € 74
Ribadeo (Saison A) im Doppelzimmer: € 52
Ribadeo (Saison A) im Einzelzimmer: € 74
Santiago (Saison A) im Doppelzimmer: € 55
Santiago (Saison A) im Einzelzimmer: € 86
Preise für Zusatznächte in Saison B auf Anfrage.
 

Saisonkalender

Saison A: 01.03. - 30.06.18, 01.09. - 31.10.18
Saison B: 01.07. - 31.08.18
 
* Der Einzelbucher-Zuschlag wird nur bei einer alleinreisenden Person erhoben.
 
Auf Anfrage können für alle Etappen Verkürzungstransfers über uns gebucht werden (bitte direkt bei der Buchung angeben). Der Preis pro Kilometer beträgt 3 €.
 
Teilnehmer: ab 1*
 
Veranstalter: VUELTA Rad- und Wandertouren
Reisecode: WTCN
Einfache bis mittelschwere Wanderung mit der Möglichkeit einzelne Etappen per Taxi oder Bus (auf eigene Kosten) abzukürzen. Der Wanderweg verläuft überwiegend auf gut begehbaren und markierten Wald- und Feldwegen oder wenig befahrenen Nebenstraßen.