Es gibt zahlreiche, unterschiedliche Packlisten, die auf Internetseiten, in Wanderführern oder Radreiseführern und Outdoor-Ratgebern beschrieben werden. Wir haben hier eine Packliste für unsere Kunden zusammengestellt, die auf langjähriger Erfahrung mit unseren Reisen basiert. Unsere Packliste erhebt selbstverständliche keinen Anspruch auf Vollständigkeit und je nach Reiseziel und Reisedauer variiert natürlich die Ausrüstung, die mitgeführt werden muss. Mit der Zeit sollte jeder für sich selbst herausfinden, welche Dinge er am liebsten mit auf eine Reise mitnimmt und welche ganz persönliche Packliste am besten zu Ihm passt. Wir möchten hier nur einige Anregungen geben.

Generell gilt, so wenig und so leicht wie möglich zu packen und dennoch alles dabei zu haben, was man auf der Reise benötigt. Es sollte alles, was mitgeführt wird, sorgfältig überdacht und evtl. schon vor der Reise ausprobiert werden. 

Sollten Sie einen Gepäcktransport gebucht haben, können Sie getrost einen Koffer oder eine Tasche und etwas mehr Gepäck mitnehmen (in der Regel bis 15 oder 18 kg). Sie benötigen dann lediglich einen kleinen bequemen Rucksack für Ihr Tagesgepäck während der Tagestouren.

Es ist nicht zwangsweise nötig sich teure Outdoor-Ausrüstung zu kaufen. Oft kann auch improvisiert werden. Früher gab es weder Gore-Tex noch Fleece und die Wanderer und Radfahrer sich dennoch heile am Ziel angekommen. 

Packliste Wandern

  • Rucksack (möglichst bequem mit Hüftgurt)
  • Regenschutz für den Rucksack


Bekleidung

  • Wanderschuhe (unbedingt vorher einlaufen!)
  • Evtl. leichte Freizeitschuhe oder Sandalen
  • Wandersocken, Freizeitsocken
  • Unterwäsche
  • T-Shirts (am besten aus Microfaser)
  • Lange, leichte Hose und kurze Hose (am besten schnell trocknend)
  • Pullover oder Fleece
  • Regenjacke oder Windjacke
  • Regenponcho (ersetzt im Idealfall auch den Regenschutz für den Rucksack)
  • Kopfbedeckung gegen Sonne
  • Lange Unterhose/ Strumpfhose


Bei der Wahl der Bekleidung sind die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen zu berücksichtigen. So muss man je nach Reiseziel sowohl mit Hitze als auch mit Kälte und Nässe rechnen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Kleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip auszuwählen:

1. Schicht: möglichst dünn z. B. T-Shirt 

2. Schicht: ein oder mehrere Kleidungsstücke die Wärme spenden z. B. Fleece oder Wollpullover

3. Schicht: dem Wetter angepasste Kleidung z. B. Gore-Tex oder Windstopper-Jacken die atmungsaktiv sind

Auf diese Art hat man mehrere Kombinationsmöglichkeiten, die man je nach Wetterlage tragen kann. 


Körperpflege

  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Zahnbürste und Zahnpasta (evtl. eine nicht ganz voll, um Gewicht zu sparen)
  • Seife für Körper, Haar und Kleiderwäsche
  • Toilettenpapier
  • Präservative
  • Nagelschere


Medikamente

  • Leukoplast
  • Blasenpflaster
  • Normales Wundpflaster
  • Hautcreme gegen Entzündungen
  • Hirschtalg als Prophylaxe gegen Wundreiben
  • Desinfektionsmittel
  • Grundausstattung an Medikamenten (je 2-3 Tabletten gegen Schmerzen, Durchfall, Erkältung, Fieber)
  • Persönliche Medikamente
  • Anti-Mücken-Mittel


Sonstiges

  • Infopaket (erhalten Sie in der Regel von uns oder vor Ort)
  • Adressenliste von Freunden, Hausarzt und Hausbank
  • Personalausweis, EC-Karte und sonstige Reisedokumente
  • Pilgerausweis (bei Reisen auf dem Jakobsweg)
  • Taschenlampe (evtl. Stirnlampe)
  • Brustbeutel oder Gürteltasche für Geld und Papiere
  • Kleine Digitalkamera
  • Kleines Tagebuch/Notizblock
  • Kugelschreiber
  • Sonnenbrille
  • Handy mit Ladegerät (oder einfach mal zu Hause lassen)
  • Leichtes Buch
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche
  • Evtl. Pfefferspray gegen Hunde
  • Kompass


Ergänzungs-Packliste Fahrrad

Wenn Sie ein Leihrad über uns reserviert haben, wird in der Regel folgendes Zubehör mitgeliefert: Fahrradschloss, Fahrradpumpe, Ersatzschlauch, Reparaturset für den Schlauchwechsel (ohne Flickzeug). Ob weiteres Zubehör (z. B. Fahrradtaschen) enthalten ist, entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung bzw. dem Infoblatt der jeweiligen Reise. Bei den begleiteten Radreisen auf dem Jakobsweg sind immer wasserdichte Lenker- und Gepäcktaschen vorhanden.

Generell kann man bei Radreisen etwas großzügiger packen, als bei Wanderungen, weil Sie das Gewicht nicht auf dem Rücken sondern in den Radtaschen mit sich führen. 


  • kurze Fahrradhosen und Trikots
  • Fahrradhandschuhe
  • Helm (in Spanien besteht Helmpflicht!)
  • Fahrradtaugliche Schuhe
  • Ein bequemes Outfit für die Zeit nach dem Fahrradfahren 
  • Schlafsachen
  • Fahrradschloß
  • Fahrradtaschen für den Gepäckträger und Lenker 
  • Fahrradwerkzeug-Grundset: Luftpumpe, Flickzeug, Ersatzschlauch, Imbusschlüssel-Set, kleine Zange 


Fahrradwerkzeug für Fortgeschrittene: Schraubenzieher, Klebeband, Kettennietendrücker inkl. Ersatznieten, Bremszug, evtl. Ersatzschrauben, Schmiermittel, kleiner Putzlappen und ein Bürstchen, Speichen inkl. Zahnkranzabnehmer). Anmerkung: In Spanien sind Nabenschaltungen unüblich, daher hat man immer ein Problem, wenn man eine Panne mit diesen Naben hat. Shimano-Kettenschaltungen und Zubehör sind hingegen in fast jedem Fahrradladen zu bekommen. 

Man beachte: Das bestsortierteste Werkzeug hilft nichts, wenn man nicht damit umgehen kann! Probieren Sie es vor der Reise aus, so vermeiden Sie Probleme vor Ort.

Auch wenn Sie das Gefühl haben, mehr mitnehmen zu müssen, beschränken Sie sich wirklich auf das Notwendigste! Sie werden sehr schnell merken, dass viele Dinge, von denen man meint, sie unbedingt zu brauchen, schnell zu lästigem Ballast werden. Insbesondere auf Wanderreisen gilt: weniger ist mehr! Außerdem können Sie vor Ort so gut wie alles nachkaufen. Es gibt immer wieder Gäste, die während einer längeren Reise ein Paket mit unnützen Dingen nach Hause schicken.

Zurück zur Übersichtsseite