Höhepunkte: Berühmte Weine und Bodegas, UNESCO-Weltkulturerbe: Klöster von Yuso und Suso, Riojas Hauptstadt Logroño, mittelalterliches Laguardia


Übernachtungen in ehemaligen Klöstern und Herrenhäusern, Gepäcktransport, E-Bikes verfügbar


8 Tage / 7 Nächte


Radreisen (individuell)

Radreisen (individuell)
Schwierigkeit 3 von 5

Das erste Bild aus der Bildergalerie verwenden

Bildergalerie

Lieben Sie Wein? Und wollten Sie schon immer mal die Heimat des Rioja, eines der berühmtesten Weine Europas, besuchen? Besonderen Charme gewinnt diese Reise durch die Übernachtungen in ehemaligen Klöstern und Herrenhäusern. Sie radeln durch Weinberge und Flusstäler und werden unterwegs großartige Klöster bestaunen. Sie können wählen, ob Sie „Ihren“ Rioja in einer urigen Tapas-Bar oder in einem Sternerestaurant kosten möchten. So wird diese neue Radtour zu den Höhepunkten der Rioja-Region auch zu einem sinnlichen Erlebnis. Auf Wunsch stehen Ihnen für diese Tour auch E-Bikes zur Verfügung.


Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Logroño

Ihre individuelle Anreise führt Sie über Bilbao direkt nach Logroño, der Hauptstadt des Rioja. Die lebhafte, historische Altstadt am Ufer des Ebro besticht mit hübschen Tapas-Bars und einigen sehr guten Restaurants. Feiern Sie Ihre Ankunft mit einem Gläschen Rioja. Ihr Hotel ist ein elegantes 4-Sterne-Haus, fußläufig von den Altstadtgassen entfernt. Kultureller Glanzpunkt des Ortes ist das „Museo Würth La Rioja“ mit bedeutenden Werken des Expressionismus und alter Meister.


2. Tag: Logroño – San Millan de la Cogolla

Ihr Morgen beginnt mit einem kurzen Transfer zum Ausgangspunkt und der Übergabe der Fahrräder. Dann befahren Sie einen Abschnitt des Jakobsweges, der Sie zur schönen Stadt San Millan de la Cogolla führt, wo Sie zwei historische und kulturelle Juwele erwarten: Die Klöster von Yuso und Suso, die beide zum Unesco-Weltkulturerbe zählen, gehören sicher zu den Höhepunkten Ihrer Reise. Ihr Hotel ist in einem Teil der Klosteranlage untergebracht (38 km, 541 Hm).


3. Tag: San Millán de la Cogolla – Ezcaray

Nach der erneuten Möglichkeit, am Morgen die Klöster zu besichtigen, erwartet Sie heute eine einfache Fahrt durch die hügelige Landschaft am Fuße der imposanten „Sierra de la Demanda“. Sie bildet mit Gipfeln mit bis zu 2.229 m Höhe die Grenze zwischen La Rioja und Kastilien. Dort, wo sich der Jakobsweg und die Riojaroute kreuzen, übernachten Sie komfortabel im historischen Ort Ezcaray. Wer mag, krönt den Tag mit einem Festessen bei Francis Paniego, der sich in seinem Restaurant „Echarren“ zwei Michelin-Sterne erkocht hat (33 km, 421 Hm).


4. Tag: Ezcaray – Haro

Auf einem gut zu befahrenden, autofreien Radweg radeln Sie am 4. Tag dem Weinbauzentrum der Rioja Alta entgegen. Unterwegs können Sie in Santo Domingo de la Calzada und Casalareina rasten und gleich zwei malerische, historische Städte erkunden. In Haro schließlich dreht sich alles um den roten Rebensaft. Über 100 Bodegas produzieren Wein auf höchstem Niveau und laden zur Weinverkostung ein (Voranmeldung empfohlen!). Auch das von dem Avantgarde-Architekten Marino Pascual entworfene „Museo de la Cultura del Vino“ huldigt eindrucksvoll dem Wein. Die nächsten beiden Nächte sind Sie Gast in einem ehemaligen Augustiner-Kloster. Schlafen Sie gut! (35 km, 80 Hm).


5. Tag: Rundweg um Haro

Wer mag, macht einen weiteren Streifzug durch die Kellereien von Haro und erfährt viel über den Weinanbau in dieser berühmten Region. Ansonsten führt Sie heute ein reizvoller Rundweg durch die Weinberge, der Sie den Charakter dieser herrlichen Gegend erfahren lässt (30 km, 471 Hm).


6. Tag: Haro – Laguardia

Heute fahren Sie durch Weingüter am Fluss Ebro entlang und erreichen schließlich die schöne Stadt Briones, wo Sie das Weinmuseum des Vivancos-Weinguts besuchen können. Von hier aus fahren Sie auf ruhigen, hügeligen Landstraßen durch farbenprächtige Landschaften bis zur liebevoll herausgeputzten mittelalterlichen Festungsstadt Laguardia. Die großen, teils weltberühmten Kellereien haben die Stars der Architekturszene ins Rioja geholt, um spektakuläre Tempel für ihre Weinproduktion zu errichten. So auch Santiago Calatrava für die Bodega Ysios und Frank Gehry (Guggenheim-Museum Bilbao) für die Bodega Marqués de Riscal im nahen Elciego. In Laguardia empfängt Sie ein barockes Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert mit einem 300 Jahre alten Wein-Gewölbekeller (36 km, 661 Hm).


7. Tag: Laguardia – Logroño

So wird die Reise durch die Weinanbaugebiete des Rioja auch zu einer Reise zu spektakulären Entwürfen der modernen Architektur. Schon bald nach Ihrer Abfahrt aus Laguardia erreichen Sie die Stadt Elciego, bekannt für das o. g. „Marques de Riscal“-Weingut. Kurvige Landstraßen führen Sie schließlich wieder zum Fluss Ebro und zurück nach Logroño (30 km, 166 Hm).


8. Tag: Abreise aus Logroño

Individuelle Abreise nach dem Frühstück. Tipp: Verbinden Sie Ihre Weinreise mit ein oder zwei Tagen Aufenthalt in Bilbao, um z. B. das berühmte Guggenheim-Museum zu besuchen.


Ihre Unterkünfte

Auf dieser Reise haben wir besonderen Wert auf charmante und historische Hotels gelegt. Vier Nächte schlafen Sie in landestypischen 4-Sterne-Hotels, ehemaligen restaurierten Klöstern und Herrenhäusern und drei Nächte in hochwertigen ländlichen Unterkünften.


Gut zu wissen

Die An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Der nächstgelegene Flughafen liegt bei Bilbao, von wo regelmäßig Busse (www.alsa.es) und Züge (www.bahn.de) in ca. 3 Std. Fahrtzeit (inkl. Umstieg am Bahnhof) nach Logroño fahren. Alternativ eignet sich der Flughafen Madrid, von wo regelmäßig Busse (www.alsa.es) in ca. 3:50 Std. Fahrtzeit direkt nach Logroño abfahren.

  • 7 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Transfer am zweiten Tag
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (1 Stück à max. 18 kg pro Person)
  • Infopaket mit Routenbeschreibung und Karten
  • Service-Telefonnummer
  • VUELTA-Sprachführer
Anreise täglich möglich im Zeitraum 01.04. - 31.10.19 Beste Reisezeit: April - Juni & Sept. - Okt.
 

Preise 2019 pro Person in Euro

Doppelzimmer: € 854
Einzelzimmer: € 1.122
 

Zuschläge in Euro

Leihrad (Trekkingrad, 24-Gang)*: € 110
Leihrad (E-Bike)*: € 190
GPS-Leihgerät: € 35
Halbpension**: € 182
Einzelbucher Aufpreis***: € 144
Zusatznächte auf Anfrage.
 
* Inkl. Reparatur-Set, Gepäckträger, Kartenhalter, Schloss, Tacho, Gepäcktasche, Fahrradhelm.
** Wein ist nicht enthalten.
*** Bei einer allein reisenden Person wird zusätzlich zum EZ-Preis der Einzelbucher-Zuschlag berechnet.
 
Teilnehmer: ab 1***
 
Veranstalter: VUELTA Rad- und Wandertouren
Reisecode: TTRJ
Leichter bis mittlerer Schwierigkeitsgrad. Sie fahren überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen und teilweise auf ausgewiesenen Fahrradwegen durch hügelige Landschaft. Auf Wunsch können Sie ein E-Bike mieten.