Menu

Camino Portugués – Gemeinsam erleben

Unser Klassiker: mit Raimund Joos von Porto nach Santiago

Camino Portugués – Gemeinsam erleben

Unser Klassiker: mit Raimund Joos von Porto nach Santiago

Wer Portugal und Galizien von seiner ursprünglichen und vom Tourismus weitgehend unberührten Seite kennenlernen möchte, ist bei dem Camino Portuges in der Gruppe genau richtig. Die Zwei-Länder-Wanderung, kundig begleitet vom Jakobsweg-Kenner Raimund Joos, führt auf kleinen Landstraßen, Feldwegen und Pfaden durch reizvolle Dörfer, schattige Wälder und malerische Meeresbuchten. Sie ist ideal für Anfänger, da die höchste Erhebung nur 410 m beträgt. Wandernd bewegen Sie sich auf den Spuren des Apostels Jakobus durch zwei ganz unterschiedliche Kulturen. Nehmen Sie sich genügend Zeit, Porto, europäische Kulturhauptstadt und Weltkulturerbe der UNESCO, kennenzulernen. Bom Caminho!

ÜBERSICHT

Highlights
  • Malerisches Porto
  • Küstennahe Wege und grüne Landschaften im Hinterland
  • Pilgermetropole Santiago de Compostela
Profil & Charakter
  • Fachkundiger Reiseleiter
  • Gepäcktransport
  • Stadtspaziergänge in Porto und Santiago inklusive
Reisedauer

12 Tage

Teilnehmerzahl

mind. 4, max.12

Anspruchsgrad

Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag:

Individuelle Anreise
Der erste Tag beginnt mit Ihrer individuellen Anreise nach Porto. Ihre Unterkunft hat eine tolle Lage im Herzen von Porto. Wie wäre es mit einem Gläschen Portwein, dem berühmtesten Produkt der Stadt, auf der lebendigen Ufermeile am Douro?

2. Tag:

Porto – Vila do Conde
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen trifft sich die Reisegruppe mit Raimund Joos im Hotel. Auf einem Stadtspaziergang zeigt Ihnen Raimund "sein" Porto. Mittags bringt Sie ein Transferbus in etwa 30 Min. nach Praia de Labruge (tolle Sandstrände) und die herrliche Küstenwanderung nach Vila do Conde kann beginnen. Übernachtung in einem historischen Gebäude mitten in der Altstadt des ehemaligen Fischerdorfes (ca. 10 km, 50 Hm).

3. Tag:

Vila do Conde – Valença
Der Tag beginnt mit einem ca. einstündigen Transfer nach Rubiães. Ganz entspannt wandern Sie heute bis Valença am Rio Minho, der Grenze zwischen Portugal und Spanien. 12 Bastionen hat die mächtige "Fortaleza" von Valenca und bietet tolle Ausblicke auf die Grenzstadt, den Minho und das gesamte Umland. Ihr Hotel ist ein idealer Standort zur Erkundung der Altstadt (ca. 17 km, 180 Hm).

4. Tag:

Valença – O Porriño
Willkommen in Galizien! Auf dieser Tagesetappe wird Sie die imposante Kathedrale in Tui begeistern, die 1225 im romanischen Stil errichtet wurde und Sitz des Bischofs war. Auch Tui, die ewige Rivalin von Valença, ist eine beeindruckende Festungsstadt mit gut erhaltener Stadtmauer. Auf grünen wegen geht es am plätschernden Fluss Río Louro entlang bis nach O Porriño (ca. 20 km, 160 Hm). Ihre Unterkunft liegt ca. 5 km von O Porriño entfernt (Hin- und Rücktransfer durch die Gastgeber).

5. Tag:

O Porriño – Arcade
Meer in Sicht! Heute führt die Wanderung über Redondela (Eisenbahnviadukt aus dem Jahre 1884) nach Arcade, an der Meeresbucht Rio de Vigo gelegen. Ihr Hotel liegt direkt am Jakobsweg mit Aussicht bis auf die Ría (ca. 21 km, 210 Hm).

6. Tag:

Arcade – Pontevedra
Heute wandern Sie nur 13 entspannte Kilometer. Das sympathische Pontevedra wirkt wie eine kleine, gut gelaunte Schwester von Santiago de Compostela und erfreut mit einer verkehrsberuhigten Altstadt, typischen Tapas-Bars und Sinn für Humor. Das wichtigste Heiligtum der Stadt ist der pilgernden Jungfrau Maria geweiht: die Capela da Virxe Peregrina. Die Altstadt und die berühmte Basilika Santa Maria la Mayor sind nur 10 Minuten von Ihrem Hotel entfernt. Die Abende klingen gerne auf der Praza de Leña aus (ca. 13 km, 210 Hm).

7. Tag:

Pontevedra – Caldas de Reis
Ohne große Steigungen führt der Weg weiter Richtung Ziel. Caldas de Reis ist seit der Römerzeit bis heute wegen seines heißen Thermalwassers sehr beliebt. Freuen Sie sich nach der heutigen Wanderung auf ein angenehmes Bad im hoteleigenen Thermalpool (30 °C). Restaurant mit Blick auf den Fluss Umia (ca. 22 km, 230 Hm).

8. Tag:

Caldas de Reis – Padrón
Padrón ist ein bedeutendes spirituelles Zentrum auf dem Weg nach Santiago. Erleben Sie die besondere Atmosphäre dieses Ortes mit der Jakobuskirche aus dem 15. Jh. und dem Brunnen Fuente del Carmen. In ganz Spanien beliebt sind die kleinen Paprikaschoten "Pimientos de Padrón", für die der Ort Namensgeber war. Übernachtung im Landhotel mit Pool und Garten (ca. 21 km, 280 Hm).

9. Tag:

Padrón – Rúa de Francos
Vorbei an der frühmittelalterlichen Stiftskirche Santa Mariade Iria Flavia, den Kornspeichern in Tarrio und den barocken Türmen der Kirche Santuario de A Escravitude mit seiner heiligen Quelle führt die Route auf grünen Wegen nach Rúa de Francos. Persönlich geführte Unterkunft im Grünen mit großem Garten (ca. 12 km, 200 Hm).

10. Tag:

Rúa de Francos – Santiago de C.
Die heutige Wanderung startet zeitig, damit Sie pünktlich um 12 Uhr zur Pilgermesse in der Kathedrale einlaufen. Bei einem gemeinsamen Stadtspaziergang entdecken Sie die lebendige Pilgerstadt. Am Rande der Altstadt haben wir für unsere Gäste ein modernes Hotel ausgewählt, von dem aus Sie alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen (ca. 12 km, 260 Hm).

11. Tag:

Santiago de Compostela
Sie haben sich einen Ruhetag verdient! Vielleicht mögen Sie zu den Markthallen und durch die Altstadt bummeln, in eine der zahlreichen Tapas-Bars einkehren oder in der Kathedrale die Erlebnisse der Reise noch einmal Revue passieren lassen.

12. Tag:

Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.

Anforderungsprofil

Einfache bis mittelschwere Wanderung mit der Möglichkeit, einzelne Etappen per Taxi oder Bus (auf eigene Kosten) abzukürzen. Der Wanderweg verläuft überwiegend auf gut begehbaren und markierten Wald- und Feldwegen oder wenig befahrenen Nebenstraßen.

Ihre Unterkünfte

Auf Ihrer Wanderung übernachten Sie überwiegend in Hotels auf landestypischem Mittelklasseniveau oder Landhotels mit historischem Charme. Vom Charakter und Niveau sind die Unterkünfte recht unterschiedlich. Einige Hotels erfreuen mit einer guten galizischen (Fisch-) Küche und Pool oder Garten.

Gut zu wissen

Die An- und Abreise erfolgen in Eigenregie über den Flughafen Porto bzw. Santiago de Compostela. Gerne vermitteln wir Ihnen eine passende Flugverbindung zu Ihrer Reise. Reiseleiter für diese Tour ist Raimund Joos (Details zu unseren Reiseleitern finden Sie im Menüpunkt "Über uns"). Dem Reiseleiter sind Änderungen des Programms, z. B. infolge schlechten Wetters, vorbehalten. Wir behalten uns vor, die Reise bis 20 Tage vor Reisebeginn abzusagen, wenn die angegebene Teilnehmerzahl nicht erreicht werden konnte (vgl. auch Punkt 7 unserer AGB). Bitte beachten Sie, dass pro Nacht in Porto eine lokale Touristensteuer anfällt, die vor Ort gezahlt werden muss.

 Preise & Termine

Preise pro Person in EuroDZ EZ
25.04. - 06.05.20211.640 1.850
Zusatznacht Porto inkl. Fr.:59 92
Zusatznacht Santiago inkl. Fr.:59 92

ZUM BUCHUNGSFORMULAR

 Leistungen

  • 11 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • 11x Abendessen (teilweise Abendessen im Restaurant in der Nähe der Unterkünfte)
  • Deutschsprachige Reiseleitung (1. - 12 Tag)
  • Stadtspaziergang in Porto und Santiago
  • Transfers wie beschrieben
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (1 Gepäckstück à 18 kg p. P.)
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit Wanderführer, Stadtplänen, Lageplänen der Unterkünfte und Kartenmaterial
  • 1 Pilgerausweis p. P.
  • VUELTA-Sprachführer

 
Reisecode: WGJP