Menu

Camino Primitivo komplett

Auf dem ältesten aller Jakobswege von Oviedo nach Santiago

Camino Primitivo komplett

Auf dem ältesten aller Jakobswege von Oviedo nach Santiago

Durch die Berge Asturiens und die grünen Hügel Galiziens schlängelt sich der Camino Primitivo in Richtung Santiago. Erste Aufzeichnungen des Weges gehen auf das 9. Jh. zurück. Viele erfahrene Pilger bezeichnen ihn als den schönsten Jakobsweg überhaupt. Auf dem Camino Primitivo Wandern ist teilweise herausfordernd, aber immer lohnenswert. Wer fernab vom Lärm der Zivilisation auf verschlungenen Pfaden dem Camino Primitivo folgt, über grüne Berge und Täler blickt und die Ruhe der Landschaft spürt, der weiß, wo sich das Pilgerherz am wohlsten fühlt. Urige Landschaften mit atemberaubenden Bergpanoramen, plätschernden Flussläufen, grünen Wiesen und schattigen Wäldern wechseln sich ab mit verträumten Dörfern, sakralen Bauten und alten Brücken aus römischer Zeit.

ÜBERSICHT

Highlights
  • Authentischer Jakobsweg ohne Pilgertrubel
  • Faszinierende Berglandschaft und grüne Wege
  • Kulturdenkmäler in Oviedo, Lugo und Santiago
Profil & Charakter
  • Ausgesuchte Unterkünfte
  • Gepäcktransport buchbar
  • Optionale "Königsetappe" Ruta de los Hospitales
  • Verkürzungstransfers möglich
Reisedauer

16 Tage

Teilnehmerzahl

ab 1***

Anspruchsgrad
Reise-Code

WTCP

Preis ab

1.026,— €

Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag:

 Individuelle Anreise nach Oviedo.

2. Tag:

Oviedo – Grado (ca. 25 km, 454 Hm),

3. Tag:

Grado – Salas (ca. 22 km, 611 Hm),

4. Tag:

Salas – Tineo (ca. 20 km, 696 Hm),

5. Tag:

Tag: Tineo – Pola de Allande (ca. 27 km, 703 Hm),

6. Tag:

Pola de Allande – Berducedo (ca. 18 km, 800 Hm),

7. Tag:

Berducedo – Grandas de Salime (ca. 20 km, 627 Hm),

8. Tag:

Grandas de Salime – Fonsagrada (ca. 21 od. 26 km, 855 Hm),

9. Tag:

Fonsagrada – Cádavo (ca. 24 km, 643 Hm),

10. Tag:

Cádavo – Lugo (ca. 30 km, 443 Hm),

11. Tag:

Lugo – Ponte Ferreira (ca. 27 km, 525 Hm),

12. Tag:

Ponte Ferreira – Mélide (ca. 20 km, 332 Hm),

13. Tag:

Mélide – Arzúa (ca. 14 km, 230 Hm),

14. Tag:

Arzúa – Rúa (ca. 20 km, 230 Hm),

15. Tag:

Rúa – Santiago de Compostela (ca. 20 km, 238 Hm),

16. Tag:

Individuelle Abreise.

Reiseinformationen

Sie werden von uns mit Wanderkarten im Maßstab 1:50.000 und einem Reiseführer, der eine ausführliche Routenbeschreibung beinhaltet, ausgestattet, sodass Sie Ihr Tempo während der Wanderung selbst gestalten können. Zu Beginn der Wanderung empfehlen wir einen Abstecher zu der überwiegend im gotischen Stil gebauten Kathedrale Oviedos sowie den Besuch der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten „Heiligen Kammer“ aus präromanischer Zeit. Auf halber Strecke wartet dann Lugo, die älteste Stadt Galiziens, mit einer eindrucksvollen Stadtmauer auf. Auch diese ist zum Weltkulturerbe erklärt worden und lädt zum Spaziergang rund um die Altstadt ein. In Santiago de Compostela empfehlen wir eine Zusatznacht, damit Sie in Ruhe die Pilgermesse sowie die vielen Sehenswürdigkeiten besuchen können.

Anforderungsprofil

Die mittelschweren bis teils anspruchsvollen Wanderungen führen durch leicht hügeliges bis bergiges Gelände bei durchschnittlich ca. 22 km und ca. 450 Hm pro Tag. Am 6. Reisetag müssen einmalig über den Tag verteilt ca. 950 Hm überwunden werden. Bei den langen Etappen am 5., 10. und 11. Tag bieten wir Verkürzungstransfers an, die Sie morgens ein Stück (ca. 10 km) bringen (nur mit Vorabreservierung, Kosten siehe Preistabelle). Der Camino verläuft überwiegend auf gut ausgebauten Wald- und Feldwegen oder abgelegenen Nebenstraßen. Abschnittsweise wandert man auf kleinen Pfaden, wo gute Wanderschuhe empfehlenswert sind. Der Weg ist durchweg gut markiert.

Ihre Unterkünfte

In den größeren Städten, wie Oviedo, Lugo und Santiago, reservieren wir gute Hotels auf Mittelklasse-Niveau in der Altstadt für Sie. In den kleineren Ortschaften am Jakobsweg übernachten Sie überwiegend in ausgesuchten Casas Rurales (Landhäuser) und einfachen Hotels.

Gut zu wissen

Die Anreise erfolgt über den Flughafen Oviedo Asturias in Eigenregie. Es verkehrt regelmäßig ein Flughafenbus nach Oviedo. Für die Abreise empfiehlt sich der Flughafen Santiago. Am 5. Tag besteht die Möglichkeit die traditionelle Variante „Ruta de los Hospitales“ über verschiedene Passhöhen zu wandern. Da es dort keine Unterkunft gibt, bieten wir einen Taxi-Service (hin- und zurück, siehe Zuschläge) nach Pola de Allande an. Sie werden dann unterhalb vom Pass abgeholt und am nächsten Tag wieder dorthin zurückgebracht. Die Etappen am 5. und 6. Tag ändern sich entsprechend (ca. 29 km, 800 Hm und 15 km, 450 Hm).

Preise & Termine 2023

Anreise täglich und ganzjährig möglich.  
Beste Reisezeit: Mai - Okt.  
   
Preise pro Person in EuroDZ       EZ
Reisepreis:1.0261.369
Zusatznacht in Oviedo inkl. Fr.:6186
Zusatznacht in Lugo inkl. Fr.:5683
Zusatznacht in Santiago inkl. Fr.:6088
Upgrade: 4-Sterne-Hotel in Santiago:2959
   
Zuschläge in Euro  
Gepäcktransport, 1 St. à max. 15 kg: 166
Verkürzungstransfers (am 5., 10., 11. Tag)*: 82
Transfer Flugh. Oviedo/Asturias – Oviedo*: 108
Transfer ab/ zur Ruta de los Hospitales**: 54
Einzelbucher-Zuschlag***: 25

ZUM BUCHUNGSFORMULAR

 Leistungen 

  • 15 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Transfers wie beschrieben
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit Wanderführer (Buch), Lageplänen der Unterkünfte, allgemeinen Infos, Stadtplänen
  • 1 Pilgerausweis p. P.
  • Deutschsprachige Service-Telefonnummer
  • VUELTA-Sprachführer

Hinweise 

* Gilt pauschal für max. 4 Personen.
** Gilt pauschal für max. 4 Personen. Inkl. Hin- und Rückfahrt zwischen Alto de la Marta und Pola de Allande.
*** Bei einer allein reisenden Person wird zusätzlich der Einzelbucher-Zuschlag berechnet.

 
Reisecode: WTCP