Menu

Route der Trockensteinmauern

Mallorcas Fernwanderweg GR 221

Route der Trockensteinmauern

Mallorcas Fernwanderweg GR 221

Diese neue Wanderung gehört zum Schönsten, was Mallorca landschaftlich zu bieten hat. In 8 Tagen folgen Sie auf rund 80 km der Route der Trockensteinmauern (pedra en sec). Erst im November 2018 wurden die jahrhundertealten Trockenmauern von der UNESCO zum immateriellen Erbe der Menschheit erklärt. Allein im Tramuntana-Gebirge gibt es über 15.000 km dieser historischen Zeugen der Geschichte und Kultur Mallorcas. Diese Mauern ohne jeden Mörtel erschließen ein weitverzweigtes Wegenetz, verbinden abgelegene Bergdörfer und schaffen selbst an steilen Hängen die Voraussetzung für fruchtbare Gärten. Sie wandern durch Oliven- und Mandelhaine, vorbei an Schaf- und Ziegenherden, und bestaunen spektakuläre Terrassen über dem Meer. Welche Freude, am Nachmittag in einem dieser pittoresken Bergdörfer anzukommen, ihr Quartier in einem charmanten, von uns ausgesuchten Hotel zu beziehen und den Abend mit ein paar Tapas und einem Glas Wein einzuläuten.

ÜBERSICHT

Highlights
  • Fernwanderweg im Tramuntana Gebirge
  • Authentische Bergdörfer
  • Heiligtum Kloster Lluc
  • Terrassendorf Banyalbufar
  • Wandern entlang der Trockensteinmauern (UNESCO Erbe der Menschheit)
Profil & Charakter
  • Ausgesuchte Hotels mit Charme
  • GR 221 mit Gepäcktransport
  • Roadbook und Wanderkarten
Reisedauer

8 Tage

Teilnehmerzahl

ab 2

Anspruchsgrad
Reise-Code

WTMA

Preis ab

695,— €

Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag:

Individuelle Anreise
Individuelle Anreise zu Ihrem Hotel in Banyalbufar. Auch dieser Ort gehört zum Welterbe der UNESCO und ist zum Staunen schön. Unzählige Terrassen wurden von den Mauren angelegt und mit einem raffinierten System von Wasserleitungen bewässert. Hunderte von Treppchen führen steil hinab zu der versteckt liegenden Bucht von Banyalbufar – Zeit für ein erstes Bad im Meer. Übernachtung im Hotel Borguny, einem geschmackvoll renovierten Gebäude aus dem 15. Jahrhundert.

2. Tag:

Estellencs – Banyalbufar
Busfahrt in Eigenregie nach Estellencs (Fahrtzeit: 10 Min.). Hier beginnt die erste Etappe der Wanderung auf dem GR 221 und führt zunächst zurück nach Banyalbufar. Nach einem kurzen Aufstieg werden Sie immer wieder durch großartige Ausblicke über die Westküste belohnt. Durch Pinienwälder, Olivenhaine und Steingärten steigen Sie bergab durch die einzigartige Terrassenlandschaft – immer dem Meer entgegen – zu den „hängenden Gärten“ von Banyalbufar (11 km, 400 Hm).

3. Tag:

Esporles – Valldemossa
Heute können Sie wählen, ob Sie direkt am Hotel loswandern (+ 6 km) oder in den Bus nach Esporles steigen (Fahrtzeit: 20 Min.), dem offiziellen Startpunkt der 2. Etappe der Wanderung. Esporles ist ein typisches Bergdorf im Herzen des Tramuntana-Gebirges. Vorbei an alten Köhlerplätzen und Kalköfen erreichen Sie über die Hochebene Son Paca und fruchtbare Täler das berühmte Valldemossa. Auch ohne das legendäre Künstlerpaar George Sand und Frédéric Chopin lohnt der Besuch des bildschönen Mittelalterdorfes. Das Hotel „Es Petit Valldemossa“ wird Ihnen gefallen. Es ist – wie der Name sagt – ein kleines, familiengeführtes Dorfhaus mit einem schönen Blick auf den Ort (9,5 km, 650 Hm oder 15 km, 820 Hm).

4. Tag:

Deià – Sóller
Busfahrt in Eigenregie nach Deià (Fahrtzeit: 15 Min.). In Deià beginnt der malerische Küstenwanderweg in Richtung Port de Sóller. Diese einfach zu gehende Etappe ist ein alter, teilweise gepflasterter Verbindungsweg und führt durch lichte Steineichenwälder. Immer wieder blitzt zwischen den Zweigen das Meer und die malerische Küstenlandschaft auf. Ihr Hotel „El Guia“ in Sóller liegt perfekt für einen Bummel durch die lebendige Altstadt und erfreut mit einem kleinen Pool und einem hübschen Patio (12 km, 420 Hm).

5. Tag:

Sóller – Cúber-Stausee
Ausgedehnte Zitronen- und Orangenhaine prägen den ersten Teil der Wanderung, bis Sie in das Dörfchen mit dem arabisch klingenden Namen Biniaraix gelangen. Dort beginnt der Aufstieg in die alpine Bergwelt rund um den Cúber-Stausee. Von hier zeigt sich die Insel in ihrer ganzen Pracht und Größe. Nach der Ankunft am Stausee bringt Sie unser Taxi (Fahrtzeit: 25 Min.) wieder zurück ins Hotel nach Sóller (12 km, 850 Hm).

6. Tag:

Cúber-Stausee – Kloster Lluc
Ein Taxi bringt Sie zum Startpunkt der Wanderung am Cúber-Stausee (Fahrtzeit: 25 Min.). Der heutige Tag gehört der Bergwelt Mallorcas, ein völliger Gegensatz zu den grünen Tälern an der Küste. Blanker Fels und Stein bilden eine wilde, bizarre Berglandschaft. Ein neuer Höhepunkt bahnt sich an: Am Nachmittag steigen Sie durch ein weites Hochtal hinab zum bedeutendsten Heiligtum der Mallorquiner, dem Kloster Lluc. Der berühmte Wallfahrtsort empfängt Sie mit einer Klosterkirche, einem Museum und einem recht komfortablen Hotel mit Restaurant, in dem Sie auch übernachten. Für müde Wanderer gibt es sogar ein Schwimmbad im Klostergarten (13,5 km, 850 Hm).

7. Tag:

Kloster Lluc – Pollença
Am letzten Wandertag wandern Sie von dem Wallfahrtsort zu einer der ältesten Städte Mallorcas, nach Pollença. Der Weg führt durch einen „wilden“ Wald und eine bizarre Felsenlandschaft. Durch das lang gezogene Tal von Val de Marc erreichen Sie die Ausläufer der alten Römersiedlung, die auch „Kulturhauptstadt des Nordens“ genannt wird. Ihr altehrwürdiges Hotel Juma liegt im Zentrum der Stadt an einem der schönsten Plätze. Genießen Sie den letzten Abend mit einer hausgemachten Paella oder in einer gemütlichen Tapas-Bar in der Altstadt.
(19,5 km , 500 Hm).

8. Tag:

Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück Abreise in Eigenregie.

Anforderungsprofil

Mittelschwere Wanderungen, die überwiegend auf gut begehbaren Wanderwegen, Trampelpfaden und Feldwegen verlaufen. Abschnittsweise können die Wege steinig sein, sodass Trittsicherheit für die Tour Voraussetzung ist. Die Route ist nicht immer lückenlos ausgeschildert, daher erfolgt die Wegfindung auch mit Karte und Wegbeschreibung. GPS-Tracks stellen wir gern zur Verfügung. Eine gewisse Orientierungsfähigkeit sowie Erfahrung mit individuellen Wanderungen sind empfehlenswert.

Ihre Unterkünfte

Sie übernachten in kleinen, familiengeführten Unterkünften mit Charme und Charakter wie beschrieben. Bei mangelnder Verfügbarkeit buchen wir eine Unterkunft der gleichen Kategorie.

Gut zu wissen

An- und Abreise erfolgen in Eigenregie über den Flughafen Palma de Mallorca. Flughafentransfers sind optional buchbar. Alternativ können Sie die Strecken vom Flughafen nach Banyalbufar und von Pollença zurück zum Flughafen auch gut und preiswert mit dem öffentlichen Bus zurücklegen. Vor Ort fällt eine Touristensteuer pro Person und Nacht von ca. 2,20 € an. Die Bustickets für die beschriebenen Busfahrten sind nicht im Preis enthalten.

Preise & Termine 2022

Anreise täglich möglich gemäß Saisonkalender.
Beste Reisezeit: März - Juni & Sept. - Okt.
   
Preise pro Person in EuroDZEZ
Saison A:695895
Saison B:728928
Saison C:776998
Saison D:8121.037
   
Zuschläge pro Person in Euro 
5x Halbpension*: 140
Einzelbucher-Zuschlag**: 120
   
Taxitransf. für 1 - 4 Pers., pauschal in Euro 
Flughafen Palma – Banyalbufar: 95
Pollença – Flughafen Palma: 100
   
Saisonkalender 
Saison A:   04.02. - 27.02.22
Saison B:   01.03. - 31.03.22, 01.11. - 30.11.22
Saison C:   01.04. - 30.04.22, 01.10. - 31.10.22
Saison D:   01.05. - 30.09.22

ZUM BUCHUNGSFORMULAR

 Leistungen 

  • 7 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (p. P. 1 Stück bis 18 kg)
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit ausführlicher Routenbeschreibung und Wanderkarten
  • VUELTA-Sprachführer
  • Service-Telefonnummer
  • Transfers laut Programm

Hinweise

* Unfasst Abendessen an fünf Abenden (2x in Banyalbufar, 1x im Kloster Lluc, 2x in Sóller).
** Bei einer allein reisenden Person wird zusätzlich zum EZ-Preis der Einzelbucher-Zuschlag berechnet.

 
Reisecode: WTMA