Menu

Naturpark Sintra-Cascais

Prächtige Paläste & wilde Küstenwege im sonnigen Norden Lissabons

Naturpark Sintra-Cascais

Prächtige Paläste & wilde Küstenwege im sonnigen Norden Lissabons

Welche Pracht! Nur einen Katzensprung von Lissabon entfernt erhalten Sie einen beindruckenden Einblick in den sagenhaften Reichtum der portugiesischen Adelsfamilien mit ihren opulenten Sommerresidenzen aus einer Zeit, als Portugal noch Weltmacht war. Nehmen Sie sich Zeit, die Maurenburg, das prunkvolle Rathaus sowie die sagenhaften Königspaläste zu entdecken. Zusammen bilden diese einzigartigen Häuser und Gärten eine „Kulturlandschaft“, die von der UNESCO im wahrsten Sinne geadelt wurde. Auf dieser entspannten Wander- und Kulturreise im Naturpark Sintra-Cascais entdecken Sie zunächst die Umgebung von Sintra und erreichen später in einer beeindruckenden Felsenlandschaft den Leuchtturm Cabo de Roca, der den westlichsten Punkt Europas markiert. Herrliche Strände bei Praia Grande verführen zu einem Bad im Atlantik. Über Azóia führen schöne Küstenpfade bis in das mondäne Seebad Cascais. Freuen Sie sich auf einen idealen Mix aus Hochkultur und Fischerdorf, Naturpark und historischen Städten, grüner Sierra und weißen Stränden. Bem vindo in Portugal!

ÜBERSICHT

Highlights
  • Prachtvolle Paläste bei Sintra (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Maurenburg Castelo de Mouro
  • Leuchtturm Cabo de Roca
  • Sandstrände bei Praia Grande
  • idyllische Wälder im Naturpark
Profil & Charakter
  • Gepäcktransport inklusive
  • Drei ausgesuchte Hotels
  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen mit 3 - 5 Stunden Wanderzeit
Reisedauer

8 Tage

Teilnehmerzahl

ab 2

Anspruchsgrad
Reise-Code

WTSC

Preis ab

662,— €

Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag:

Anreise nach Sintra
Ihre erste Unterkunft ist eine familiengeführte Pension etwas außerhalb des Stadtzentrums von Sintra. Wie wäre es zur Begrüßung mit einem Glas Portwein auf der großen Terrasse mit herrlichem Blick in die Umgebung? Oder einem 10-minütigen Spaziergang in die Altstadt? Unser Vertragshotel liegt günstig gegenüber dem Bahnhof mit mehreren Restaurants in der Nähe.

2. Tag:

Die Paläste von Sintra
Ein ausgiebiger Spaziergang bringt Sie zu den drei bedeutendsten Bauwerken von Sintra: Castelo de Mouro, Palacio da Pena und der Palacio Nacional. Sie beginnen mit einem steilen Aufstieg zur maurischen Burg und zum farbenfrohen Traumpalast von König Ferdinand, gefolgt von einem Rundgang über das weitläufige Palastgelände. Nach einem Abstieg vorbei an der Vila Sasseti erreichen Sie wieder das Stadtzentrum mit seinem märchenhaften Nationalpalast (9 km, 475 Hm).

3. Tag:

Convento dos Capuchos – Azóia
Heute werden Sie zum Felsenkloster Convento dos Capuchos gebracht, einem zwischen Wald und Felsen versteckten Franziskanerkloster aus dem 16. Jahrhundert. Hier lebten, in größtem Kontrast zur Verschwendungssucht des Adels, 14 Mönche asketisch in winzigen Zellen. Nach der Besichtigung wandern Sie durch mystische mediterrane Wälder, vorbei an Menhiren und dem Schrein der Jungfrau Maria von Peninha. Dann steigen Sie hinunter nach Azóia und nehmen den Bus zurück nach Sintra (11,5 km, 425 Hm).

4. Tag:

Herrenhäuser von Sintra
Im 19. und frühen 20. Jahrhundert wehte ein romantischer Wind durch Europa, der in Sintra stark zu spüren war. Auf wenigen Quadratkilometern finden Sie extravagante Paläste und Herrenhäuser, die von Adligen und wohlhabenden Kaufleuten erbaut wurden und von denen die meisten noch bewohnt sind oder als Luxushotels genutzt werden. Der heutige Tag ist für die Besichtigung der Paläste Regaleira, Seteais und Monserrate vorgesehen. Haben Sie schon die Spezialitäten von Sintra gekostet, zum Beispiel „cabrito assado no forno“ (Zicklein) aus dem Backofen oder „açorda“ (Brotbrei) mit Knoblauch? (7,5 km, 250 - 375 Hm).

5. Tag:

Sintra – Praia Grande
Am fünften Tag nehmen Sie Abschied von Sintra und halten Kurs auf den Atlantik. In nördlicher Richtung wandern Sie durch Felder, Weinberge und Pinienwälder in Richtung der zerklüfteten Küste. In dem hübschen Fischerdorf Azenha do Mar nehmen Sie den GR-11 wieder auf und folgen ihm in Richtung Süden zu unserem Strandhotel in Arribas mit seinem riesigen Salzwasserpool (15 km, 225 Hm).

6. Tag:

Cabo de Roca
Weiter geht es auf dem Fernwanderweg GR-11 „Costa Atlantica“, der entlang an Fischerpfaden nach Süden bis zum Dorf Ulgueira führt. Unterwegs haben Sie einen spektakulären Blick auf das Cabo de Roca - den westlichsten Punkt des europäischen Kontinents - und einen tollen Sandstrand. Nach einem Drink oder einem Eis in der Casa Doña Maria in Ulgeira kehren Sie über eine andere Route, die durch das authentische Dorf Almoçageme führt, nach Praia Grande zurück (13 km, 500 Hm).

7. Tag:

Azóia – Guincho – Cascais
Ihr letzter Wandertag beginnt mit einem Transfer nach Azóia, wo Sie wieder den GR-11 aufnehmen und ihm entlang der Küste bis zur Festung „Fortaleza de Guincho“ aus dem 17. Jahrhundert folgen. Dort befindet sich heute ein Luxushotel mit Blick auf den Praia do Guincho. Sie können auf halber Strecke (nach etwa 2,5 bis 3 Stunden Gehzeit) anhalten und den Bus direkt nach Cascais nehmen oder weitere 9,5 km bis zu Ihrem Hotel laufen (8 km, 175 Hm oder 17,5 km, 275 Hm).

8. Tag:

Individuelle Abreise
Nach dem Frühstück Abreise in Eigenregie.

Anforderungsprofil

Leichte bis mittelschwere Wanderungen mit 3 - 5 Stunden Wanderzeit auf gut begehbaren Wegen. An der Küste können die Wege teilweise steinig oder sandig sein, sodass festes Schuhwerk und Trittsicherheit empfehlenswert ist.

Ihre Unterkünfte

In Sintra wohnen Sie vier Nächte in einer top-renovierten Pension aus dem Jahre 1875 mit großer Terrasse und Skulpturenpark. Die Altstadt erreichen Sie zu Fuß in zehn Minuten. In Praia Grande sind Sie zwei Nächte Gast in einem großen Strandhotel, das mit einem üppigem Salzwasserschwimmbecken und direkter Lage am Meer punktet. Die Unterkunft in Cascais (1 Nacht) mit Panoramaterrasse und Innenpool liegt direkt am Strand sowie nah an der Innenstadt.

Gut zu wissen

An- und Abreise erfolgen in Eigenregie über den Flughafen Lissabon. Flughafentransfers sind optional buchbar. Alternativ können Sie die Strecken vom Flughafen nach Sintra und von Cascais zurück zum Flughafen auch gut und preiswert mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Eigenregie zurücklegen (jeweils ca. 1 Std. Fahrtzeit). Vor Ort in Sintra fällt eine Touristensteuer pro Person und Nacht an.

Preise & Termine 2023

Anreise täglich möglich gemäß Saisonkalender.
Beste Reisezeit: März - Juni & Sept. - Okt.
   
Preise pro Person in EuroDZEZ
Saison A:553863
Saison B:6621.027
Saison C:6891.060
Saison D:7901.230
   
Zuschläge in Euro 
Transfer Lissabon Flughafen – Sintra*:75
Transfer Cascais – Lissabon (od. Flughafen)*:85
   
Saisonkalender** 
Saison A:   01.01. - 24.03.23, 01.11. - 30.11.23
Saison B:   25.03. - 25.05.23, 01.10. - 31.10.23
Saison C:   26.05. - 25.06.23
Saison D:   26.06. - 30.09.23

ZUM BUCHUNGSFORMULAR

 Leistungen

  • 7 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Wanderhotels (p. P. 1 Gepäckstück bis 18 kg)
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • Transfers wie beschrieben
  • Service-Telefonnummer
  • VUELTA-Sprachführer

Hinweis

*Pauschalpreis für 1 - 4 Personen.


Reisecode: WTSC